Auf ihm ruhen die Hoffnungen der darts-rot-goldenen Fangemeinde: Gabriel Clemens ist nach seinem 3:1-Sieg im innerdeutschen Duell gegen Nico Kurz von den drei deutschen WM-Teilnehmern der letzte Verbliebene. In der dritten Runde der Darts-WM trifft „Gaga“ am Sonntagabend auf Peter Wright, der in seinem ersten WM-Auftritt 3:1 gegen Steve West gewann.

Kann Clemens den Weltmeister entthronen? Dann gibt es die Quote 3.8 bei sportwetten.de. Mut sollte dem gebürtigen Saarländer die Statistik machen. Denn Clemens spielte bei seinem ersten WM-Auftritt mit 95.7 Punkten im Schnitt einen höheren 3-Darts-Average als Peter Wright (92.6 Punkte). Zudem warf der Giant acht Mal die maximale Punktzahl von 180 – Wright gelang dies nur zweimal.

Am meisten Mut dürfte Clemens allerdings der direkte Vergleich gegen den Weltranglisten-Zweiten machen. Den führt der Giant nämlich mit 2:1 an. 2018 bezwang er Wright gleich bei zwei Players Championship (6-3 und 6-4). Die einzige Niederlage war dagegen eine besonders bittere: Beim Finale der German Darts Masters 2019 verhinderte ausgerechnet Wright Gagas ersten Triumph bei einem großen PDC-Turnier. Damals schlug Clemens auf dem Weg ins Endspiel übrigens zwei Weltmeister: Raymond van Barneveld und Rob Cross.

Beitrag teilen und uns folgen:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen