Spannung und Action: Die besten Darts-Festivals in 2018

Am 1. Februar fand der erste Spieltag der Premier League Darts statt, wie immer spannungsvoll erwartet von Millionen Darts-Fans rund um den Erdball. Bis zum 17. Mai wird sich die endgültige Entscheidung noch ziehen, denn dann erst steht fest, ob der Niederländer Michael van Gerwen seinen Titel behalten darf. 250.000 Pfund Preisgeld winken allein dem Sieger, der Zweitplatzierte darf sich über 120.000 Pfund freuen: Das Mega-Event lässt sich problemlos als echtes Darts-Festival bezeichnen.

Inzwischen haben sich die Spieltage von zwölf über vierzehn bis auf sechzehn erhöht, nur die zehn besten Spieler der PDC (Professional Darts Corporation) dürfen hierzu antreten. Schon allein aufgrund des begrenzten Teilnehmerkreises und dem knallharten Ausscheidungsverfahren nach dem K.-o.-Prinzip weckt das Turnier allseitiges Interesse. Die Ticketnachfrage an den verschiedenen Austragungsorten ist jedenfalls ungebremst hoch, die ausgewählten Darts-Hallen halten entsprechend viel Platz bereit. Viele tausend Fans werden in diesem Jahr wieder anreisen, um den Entscheidungen in Schottland, Irland und Großbritannien live beizuwohnen. Erst seit dem letzten Jahr wagen sich die Veranstalter auf das europäische Festland, die 9.000 Tickets für die Rotterdamer Runde im Jahr 2017 gingen weg wie warme Semmeln. Und am 22. Februar 2018 folgte dann eine weitere Premiere: Die allererste Premier-League-Darts-Runde auf deutschem Boden, in der Berliner Mercedes Benz Arena, einem spektakulären Austragungsort mit 10.000 Plätzen! Die entscheidungsträchtige Jugdement Night am 10. Spieltag verschiebt sich dieses Jahr ein Stück nach hinten auf den 5. April, weil eine Veranstaltung in Exeter wegen starken Schneefalls ausfallen musste.

Die Isle of Man Open gehören ebenfalls zu den Highlights jeder Darts-Saison, und das bereits seit dem Jahr 1986. Das A+ Turnier der British Darts Organisation (BDO) zog schon immer einige der besten Player der Welt an, es gibt sowohl eine Herren- als auch eine Damenveranstaltung. Die Online-Plattform PokerStars, die selbst ihren Sitz auf der Isle of Man hat, gehört zu den Sponsoren dieses Events, welches im Villa Marina Complex in der Hauptstadt Douglas ausgetragen wird. Die Insel selbst ist nur 572 km² groß und befindet sich in der Irischen See. Wer einen ungewöhnlichen Urlaub mit ganz viel Darts-Genuss verbinden möchte, kommt aber leider erst im nächsten Jahr wieder auf seine Kosten, denn das diesjährige Festival ist bereits gelaufen. Am 11. März nahm Glen Durrant das Preisgeld und eine Trophäe entgegen, er gehört zu den Top-Spielern der BDO.

Direkt vor der Tür gelegen, bietet sich der Besuch der German Darts Grand Prix für alle deutschen Fans an, die zu Ostern jede Menge Spannung erleben möchten. Dieses Turnier existiert erst seit dem letzten Jahr, als die European Tour um zwei zusätzliche Events erweitert wurde. 2017 durfte die Mannheimer Maimarkthalle sich als erster Gastgeber des neuen Ranglistenturniers brüsten, dieses Jahr ist das Münchner Zenith an der Reihe. Ebenso wie beim Premier League Darts gilt es auch hier wieder, Michael van Gerwen den Titel abzuluchsen. Dem Niederländer war in der letzten Saison nicht einfach nur Fortuna hold, sondern er befand sich auch in fantastischer Form, sodass er sich als beinahe unschlagbar erwies. 48 Teilnehmer werden zu diesem Festival erwartet, sie dürfen sich auf Preisgelder in Höhe von insgesamt 135.000 Pfund freuen. Der Sieger geht mit 25.000 Pfund nach Hause, der Finalist immerhin noch mit 10.000 Pfund: Grund genug für die Creme da la Creme des Darts-Sports, nach München zu reisen und ihr Bestes zu geben!

Es gab mindestens ein Turnier, das Michael van Gerwen 2017 nicht für sich entscheiden konnte: Bei den German Darts Championships setzte sich Peter Wright gegen den erfolgreichen Vollblutprofi durch. Als traditioneller Austragungsort dient seit 2013 die Halle 39 im niedersächsischen Hildesheim. Auch hinter diesem Turnier steckt wieder die PDC, ebenso wie beim German Darts Grand Prix. Die Preisgelder verteilen sich bei beiden Events gleich, zahlreiche prominente Sieger konnten bereits saftige Summen mit nach Hause nehmen: So stehen beispielsweise Phil Taylor, Dave Chisnall, Gary Andersen und natürlich Michael van Gerwen auf der Gewinnerliste. Das nächste große Festival startet am 31. August und endet am 2. September 2018: Also nichts wie los und Karten kaufen!

Darts erscheint zwar nicht unbedingt als Nabel der Sportwelt, doch findet diese spannende Disziplin immer mehr Fans auf der ganzen Welt. Das schlägt sich auch in der Stimmung vor Ort nieder, wo Hunderte oder gar Tausende von Fans ihre Idole feiern. Wer noch nie ein solches Live-Festival erlebt hat, ist gut beraten, dies zumindest einmal im Leben zu probieren und sich anstecken zu lassen vom heftig grassierenden Darts-Fieber!

 

 

 

Beitrag teilen und uns folgen:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen