Dimitri van der Bergh ist neuer Junioren-Weltmeister der PDC. Der 23-jährige Belgier setzte sich im Finale, das vor dem Endspiel der Players Championship Finals gespielt wurde, mit 6:3 gegen den gleichaltrigen Josh Payne aus England durch. Van den Bergh spielte bei seinem Sieg einen Average von 101,23 Punkten und zeigte, dass bei der WM mit ihm zu rechnen ist.

Da der Belgier schon über die Pro Tour Order of Merit für den Ally Pally qualifiziert ist, gibt es beim PDPA Qualifikationsturnier nun drei Startplätze für die WM zu vergeben. Im Anschluss an diese letzte Möglichkeit der WM-Qualifikation folgt am Abend die Auslosung der ersten Runde der PDC-WM 2018.

Beitrag teilen und uns folgen:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen