Der letzte Tag der Q-School in Hildesheim lief dann doch noch einmal besser für die deutschen Teilnehmer, als es die ersten drei Tage vermuten ließen. Zwar schieden in den ersten Runden die vorher hoch gehandelten Spieler wie Rene Eidams oder Kevin Münch früh aus, aber am Ende des Tages konnten mit Robert Marijanovic und Gabriel Clemens zwei deutsche Spieler die Tourcard sichern. Marijanovic reichte am Ende sein Einzug ins Viertelfinale wo er mit 3:5 gegen Gabriel Clemens verlor. Aufgrund der guten Platzierungen an den ersten drei Tagen stand dadurch schon fest, dass er seinen Platz über die Q-School Order of Merit gesichert hatte. Gabriel Clemens dürfte seit gestern Abend doppelten Grund zur Freude haben: zunächst qualifizierte er sich zum ersten Mal für die Superleague und am letzten Tag der Q-School gelang ihm der Einzug ins Finale, wodurch er ebenfalls die Tourcard perfekt machte. Der Sieg dort gegen den ebenfalls schon qualifizierten Niederländer Vincent Kamphuis war dann noch die Krönung auf Gabriels Abschneiden in den letzten 24 Stunden in Hildesheim.
Dazu kommen mit Max Hopp, Martin Schindler und Maik Langendorf, die die Tourcard schon vorher für 2018 sicher hatten aufgrund ihrer Platzierung in der Order of Merit oder im Fall von Langendorf durch die Q-School aus dem letzten Jahr. Wie immer gilt die Tourcard direkt für zwei Jahre.
Mit Danny Noppert sicherte sich außerdem ein Top-Spieler der BDO am letzten Tag der Q-School seinen Platz im PDC-Circuit. Wir denken, dass „Noppy“ für einige Überraschungen gut sein dürfte in diesem Jahr. Die Niederlande dürfen sich auch insgesamt als der Sieger von Hildesheim fühlen. Zehn Tourcards wurden vergeben, davon gingen 50 Prozent an unser „oranges“ Nachbarland.

Insgesamt haben sich folgende Spieler die Tourcard gesichert:
Jeffrey de Zwaan (Niederlande) Sieger Tag 1
Mario Robbe (Niederlande) Sieger Tag 2
Tytus Kanik (Polen) Sieger Tag 3
Gabriel Clemens (Deutschland) Sieger Tag 4

dazu die Top 6 der OoM der vier Tage:
Danny Noppert (Niederlande)
Robert Marijanovic (Deutschland)
Dirk van Duijvenbode (Niederlande)
Vincent Kamphuis (Niederlande)
Jose Antonio Justicia Perales (Spanien)
Davy van Baelen (Belgien)

Beitrag teilen und uns folgen:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen