Michael van Gerwen ist zum zweiten Mal Weltmeister. Die Nummer eins der Welt wurde dem Favoritenstatus jederzeit gerecht und besiegte Titelverteidiger Gary Anderson verdient und deutlich mit 7:3.

Das Endspiel des wichtigsten Dart-Turniers der Welt hatte außer einem 9-Darter eigentlich alles zu bieten, was man sich nur wünschen kann: Noch nie wurden so viele 180er in einer Partie geworfen (42), noch nie ein hat einzelner Spieler so viele Maxima geworfen wie Gary Anderson (22). Genützt hat es dem „Flying Scotsman“ aber nichts, gegen van Gerwen war heute nichts auszurichten. Zwar kam der Niederländer mit 108,06 nicht ganz an seinen Average vom Halbfinale gestern ran, aber damit war er immer noch deutlich besser als Anderson mit seinen 104,93. Übrigens: Bei seinen beiden WM-Siegen reichte dem Schotten im Finale jeweils ein Schnitt von unter 100 Punkten.

Wie schon im Halbfinale gegen van Barneveld konnte van Gerwens Gegner auch heute das Spiel anfangs offen gestalten. Anderson schnappte sich Satz zwei und drei und alles schien auf ein ausgeglichenes Spiel auf höchsten Niveau hinauszulaufen. Aber wie „Barney“ konnte auch Anderson in der Folge das Niveau von van Gerwen nicht dauerhaft mitgehen. Im ersten Leg des fünften Satzes hatte der Schotte vier Breakdarts, nutzte diese aber nicht. Von da an nahm das Unheil seinen Lauf. Er verlor den Satz mit 0:3 und konnte auch in den nächsten drei Sätzen nur insgesamt zwei Legs gewinnen. Als dann alles nach einem 7:2 für van Gerwen aussah, leistete dieser sich eine kurze Schwächephase und Anderson konnte den neunten Satz für sich entscheiden. „Mighty Mike“ ließ sich aber davon ebenso wenig beeindrucken, wie von dem „Fan“ der sich im neunten Satz irgendwie samt Pokal Zugang zur Bühne verschaffte, und diesen anscheinend MVG übergeben wollte. Der zehnte Satz wurde zwar noch mal knapp, aber im Entscheidungsleg holte sich van Gerwen den Satz und damit das Match stilecht über ein 85er-Finish auf Bulls Eye.

Wenn van Gerwen seine Form in die neue Saison mitnehmen kann, werden seine Kontrahenten nicht viel zu lachen haben. Schon jetzt ist „The Green Machine“ aktueller Titelträger bei allen Major-Turnieren.

(SCH)

Beitrag teilen und uns folgen:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen