Auf dieser Seite war es aus verschiedenen Gründen in der letzten Zeit etwas still. Wir sind aber noch da und wir werden auch wieder Gas geben. Uns erreichten in den letzten Tagen ein paar Anfragen ob wir wissen wie wir Karten für die WM 2019 bekommen können. Wir wissen zwar wie es geht und haben uns auch schon eingedeckt, aber Stand heute gibt es im freien Vorverkauf quasi keine Karten mehr für die WM 2019. Bis auf Familientickets, bei denen mindestens einer der Karteninhaber unter 18 sein muss, sind quasi alle Tickets im für pdc.tv-Mitglieder eingeschränkten Vorverkauf weg gegangen.

Trotzdem gibt es eine kleiner Hintertür: auf https://pdc.seetickets.com/fan-to-fan/search können Karteninhaber über den offiziellen Weg ihre bereits gekauften Tickets abgeben. Der Aufpreis dafür ist in einem vertretbaren Rahmen und man hält sich dabei vor allem an die AGBs des Veranstalters. Allerdings muss man hier sicherlich Geduld haben. Aktuell gibt es Karten für drei Vorrundentage und da wird sich sicher in den nächsten Wochen noch einiges tun. Den Link sollte man vielleicht einmal mal bookmarken.

Wer nicht genug Geduld für diese Sache hat oder einfach schnell seine Karte haben möchte, kann es natürlich auch bei Anbietern wie viagogo.de versuchen. Dort sind schon zahlreiche Tickets eingestellt obwohl diese noch gar nicht vom Veranstalter verschickt worden sind. Das wird genau aus dem Grund, den Schwarzmarkt zu unterbinden bewusst erst Ende November/Anfang Dezember gemacht – zumindest aus den Erfahrungen der Vorjahre. Für den Finalabend werden da auch schon ziemlich heftige Preise aufgerufen: für ein Ticket direkt zentral vor der Bühne zahlt man derzeit mindestens 800 Euro.

Wer es geschafft hat, sich ein Ticket zu besorgen steht dann übrigens vor dem nächsten Problem: wie verkleidet man sich, um im Ally Pally entweder nicht aufzufallen (wer nicht verkleidet ist fällt ja schon auf) oder richtig aufzufallen, um es ins Fernsehen zu schaffen. Oder Promis, die sich so verkleiden, dass sie niemand erkennt. Da haben es ja auch schon zahlreiche deutsche Sportler oder sogar Fußball-Schiedsrichter Wolfgang Stark geschafft, im Publikum erst einmal nicht erkannt zu werden. Die PDC verbietet übrigens das Tragen von Fußball-Fanutensilien, wahrscheinlich genau richtig, denn bisher gab es trotz des hohen Alkoholpegels im Ally Pally selten Ärger und das Publikum (gerade aus Deutschland) vor Ort wird von Jahr zu Jahr unerfahrener was Darts angeht. „Wehret den Anfängen“ ist deswegen hier wohl eine sehr gute Taktik, um den Ordnungskräften die Arbeit etwas zu erleichtern.

DIe PDC ist für viele Späße zu haben, aber ein richtiges Maskottchen haben sie noch keins gefunden und wollen das vielleicht auch gar nicht. In anderen Sportarten gab es da schon viele schlimme Versuche. Wir freuen uns schon jetzt auf die WM und vielleicht gibt es ja dieses Jahr sogar Deutsche, die erst diesen Artikel gelesen haben und deren Kostüm dann bei der WM 2019 von Wayne Mardle persönlich prämiert wird. Das Finden eines Maskottchens wird ja speziell bei Sport 1 immer sehr gerne ausgeschlachtet. Wir sind gespannt, wie lange sich die PDC davon freisprechen kann.

Nun wünschen wir allen unseren Lesern einen schönen Restsommer und bald wird hier wieder höher frequentiert geschrieben.

 

 

 

Beitrag teilen und uns folgen:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen