Die Gruppenphase des Grand Slam ist beendet. In acht Vierergruppen haben die Spieler der PDC und der BDO die 16 Akteure der K.-o-.Runde ermittelt. Die wohl größte Überraschung ist das Vorrundenaus von Adrian Lewis. Aber auch Dave Chisnall und Mensur Suljovic hatten die meisten (die beiden selbst eingeschlossen) wohl im Achtelfinale erwartet. Außerdem sind dann doch immerhin vier der acht gestarteten BDO-Spieler einen Runde weiter.

 

Gruppe A

In der Gruppe A hat sich erwartungsgemäß Michael van Gerwen mit drei Siegen locker durchgesetzt. So richtig gefordert hat ihn dabei keiner seiner Kontrahenten. 5:2 gegen Adams, 5:1 gegen Dolan und 5:1 gegen Hopp war am Ende die Bilanz von MVG. Altmeister Martin Adams, der alle drei Spiele verlor, kann sich also wenigstens damit trösten, dass er „am besten“ gegen van Gerwen ausgesehen hat. In dieser vielleicht schwächsten Gruppe des Turniers hat sich der Nordire Brendan Dolan den zweiten Platz ergattern. Nach seinem glücklichen 5:4 gegen Max Hopp am ersten Turniertag gelang dem History Maker zum Abschluss ein 5:3-Erfolg gegen Martins Adams in einer niveauarmen Partie.

 

Gruppe B

In der spannendsten aller Vorrundengruppen musste am Ende ein 9-Dart-Shootout zwischen Robert Thornton und Dimitri an den Bergh für die Entscheidung sorgen. Dieses gewann Thornton mit 345 zu 340 denkbar knapp. The Thorn nutzte dabei den Vorteil, dass er immer als Zweiter an den Oche trat. Nach 320 Punkten nach 8 geworfenen Darts wusste er, dass ein Single Bull zum Sieg reicht. Genau diesen Single Bull warf der Schotte dann auch.

Wie kam es zu diesem Duell: Der aktuelle BDO-Weltmeister Scott Waites war in der Gruppe chancenlos und verlor alle drei Spiele. Van den Bergh besiegte Price zum Auftakt, verlor dann aber sein Spiel gegen Thornton. Thornton wiederum verlor gegen Price, sodass alle vier Spieler zwei Siege vorzuweisen hatten. Price hatte ein Legverhältnis von +4, Thornton und van den Bergh jeweils von +1. Da bei Punkt- und Leggleichheit nicht der direkte Vergleich zählt (auch wenn einige TV-Kollegen das nicht wussten), musste der 9-Dart-Shootout zwischen Thornton und Van den Bergh her.

Gruppe C

In der Gruppe C setzte Peter Wright sich mit drei Siegen klar durch. Der junge Engländer Ted Evetts musste trotz gutem Auftritt Lehrgeld zahlen und verlor am Ende alle seine Spiele. Die Entscheidung um Platz 2 fiel in der Abschlusspartie zwischen Simon Whitlock und Jeff Smith. In einem hochklassigen und spannenden Duell setzte sich der Kanadier Smith mit 5:4 durch. Whitlock scorte über weite Teile des Spiels besser, scheiterte am Ende aber an seiner Doppelquote von unter 25 Prozent.

Gruppe D

Phil Taylor und Darryl Fitton qualifizierten sich in dieser Gruppe fürs Achtelfinale. Taylor war schon vor der Partie nach zwei Spielen und jeweils klaren Siegen gegen Fitton und White für die K.-o.-Runde qualifiziert. Vielleicht ist das eine Erklärung für den 0:5-Whitewash, den er zum Abschluss von Darren Webster verpasst bekam. The Power traf keinen seiner sieben Würfe auf Double und schenkte Webster damit nach dessen zwei vorherigen Niederlagen einen versöhnlichen Abschluss. In der letzten Partie dieser Gruppe unterlag Ian White dann trotz 3:1- und 4:3-Führung und drei Matchdarts noch mit 4:5 gegen BDO-Spieler Daryl Fitton und verpasste damit doch noch das fast schon sichergeglaubte Achtelfinale.

Gruppe E

Gary Anderson mit drei und Glen Durrant mit zwei Siegen setzten sich in der Gruppe E durch. Und in wohl keiner anderen Gruppe waren die Machtverhältnisse so eindeutig: Anderson und Durrant ließen Nathan Derry und Alan Norris keine Chance, nachdem Anderson in der Auftaktpartie dieser Gruppe knapp mit 5:4 gegen Durrant siegte.

Gruppe F

Eine der Überraschungen des bisherigen Turniers ist mit Sicherheit das frühe Ausscheiden von Mensur Suljovic. Der nach Michael van Gerwen erfolgreichste Spieler der letzten Monate musste sich am Dienstagabend in einer Klassepartie Raymond van Barneveld mit 3:5 geschlagen geben. Da der Österreicher schon seine Auftaktpartie gegen den stark aufspielenden BDO-Star Danny Noppert mit 3:5 verlor, musste sich Suljovic von seinen Turnierträumen verabschieden. Noppert sicherte sich Platz zwei mit einem ungefährdeten Sieg gegen Nathan Aspinall Platz, der sich bei seinem Grand-Slam-Debüt dreimal geschlagen geben musste. Van Barneveld spielte gegen Suljovic übrigens beim dritten Auftritt in Wolverhampton zum dritten Mal einen 3-Dart-Average von über 100 Punkten und muss in dieser Form zu den Favoriten gezählt werden.

Gruppe G

In Gruppe G sahen wir das bisherige Comeback des Turniers, als Jamie Hughes sich trotz eines 2:4-Rückstands noch mit 5:4 gegen Jamie Wilson durchsetzte und diesem damit das greifbar nahe Achtelfinale entriss. Im Decider packte die Nummer vier der BDO genau im richtigen Moment ein 108er-Finish zum vielumjubelten Sieg aus – Hughes wohnt in Wolverhampton. Mit diesem Erfolg wurde Hughes dann sogar noch Gruppensieger, da der bereits vor der letzten Partie qualifizierte James Wade gegen den bereits ausgeschiedenen Dave Chisnall mit 3:5 verlor.

Gruppe H

Hughes Gegner im Achtelfinale ist Chris Dobey, der sich mit einem 5:3-Erfolg gegen Scott Mitchell fürs Achtelfinale qualifizierte. Damit wird mit Hughes oder Dobey mindestens ein Spieler hier das Viertelfinale erreichen, den nur wenige vorher auf der Rechnung hatten. Erster in der Gruppe H wurde mit drei Siegen Benito van de Pas, der nun im vielleicht interessantesten Achtelfinale auf James Wade trifft. Sang- und klanglos mit drei Niederlagen ist Adrian Lewis ausgeschieden. Der zweifache Weltmeister befindet sich noch so gar nicht in WM-Form.

 

(SCH)

 

Achtelfinale:

 

16.11.2016 – ab 20 Uhr
Gerwyn Price v Brendan Dolan
Phil Taylor v Jeff Smith
Michael van Gerwen v Robert Thornton
Peter Wright v Daryl Fitton

17.11.2016 – ab 20 Uhr
Jamie Hughes v Chris Dobey
Benito van de Pas v James Wade
Gary Anderson v Danny Noppert
Raymond van Barneveld v Glen Durrant

Beitrag teilen und uns folgen:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen