Der Gewinner der Gibraltar Darts Trophy 2017 heißt Michael Smith. „Bully Boy“ errang damit seinen ersten PDC-Titel seit fast zwei Jahren. Bei seinem insgesamt vierten Sieg auf der European Tour schlug er im Finale Mensur Suljovic mit 6:4.

Das Endspiel gegen den Österreicher war für die Nummer elf der Order of Merit noch der klarste Sieg. Zuvor musste der 26-Jährige bei all seinen Partien über die maximale Distanz gehen.
Am Samstag griff Bully Boy in Runde zwei gegen Christian Kist ins Geschehen ein. Am Finaltag war es zunächst Dimitri van den Bergh, der im Decider das Nachsehen hatte. Im Viertelfinale hatte Smith es mit Rob Cross zu tun, der auf der Tour weiter für Furore sorgt. Doch auch in seinem dritten European-Tour-Viertelfinale hatte der Newcomer am Ende knapp das Nachsehen.

Mit Peter Wright wartete dann der große Turnierfavorit in der Vorschlussrunde. Doch auch hier hatte Bully Boy am Ende die Oberhand und gewann 6:5, wobei er es unnötig spannend machte und zuvor schon Matchdarts zum 6:3 vergab.

Im Finale gegen Suljovic ging Smith schnell mit 3:0 in Führung. The Gentle aber zeigte Kämpferherz und gewann vier Legs in Folge. Smith glich zum 4:4 aus, bevor ihm dann das vorentscheidende Break gelang, als er ein 132er-Finish über Bull auspackte, während Suljovic bei 56 Rest stand. Zwar erlaubte Smith seinem Kontrahenten im zehnten Leg noch einen Breakdart, aber der Österreicher konnte diesen nicht nutzen. Somit sicherte der Engländer sich den Pokal und die Siegprämie von 25.000 Pfund.

Auch für Suljovic war es trotz der Finalniederlage natürlich ein gutes Turnier. Nach seinem 6:4 gegen Alan Tabern zum Auftakt, schlug der Österreicher am Sonntag zunächst Cristo Reyes mit 6:3, bevor er sich in einer Partie auf durchschnittlichem Niveau mit ebenfalls 6:3 gegen Magnus Caris durchsetzte. Für den Schweden war es das erste Viertelfinale auf der European Tour.

Im Halbfinale überstand The Gentle dann beim 6:5-Erfolg vier Matchdarts von Angstgegner Daryl Gurney, bevor der Österreicher endlich die Double 20 zum Finaleinzug traf.

Positiv hervorgetan haben sich in Gibraltar neben den genannten Spielern auch Darren Johnson und James Wilson. Johnson erreichte durch ein 6:3 gegen Alan Norris sein erstes Viertelfinale auf der European Tour, in dem er nur ganz knapp Peter Wright mit 5:6 unterlag. Und James Wilson sendete mal wieder ein Lebenszeichen mit seiner Teilnahme unter den letzten Acht. Für ihn war gegen Daryl Gurney Schluss, nachdem er zuvor Kim Huybrechts und Ian White besiegen konnte.

Deutschlands Nachwuchshoffnung Martin Schindler spielte sich durch seinen 6:4-Sieg gegen Debütant Callan Rydz in Runde zwei, wo er allerdings beim 1:6 gegen Benito van de Pas keine Chance hatte. Der zweite deutsche Qualifikant, Renè Eidams, unterlag zum Auftakt John Henderson mit 4:6.

(SCH)

Erste Runde
Alan Tabern 6-4 Jeffrey de Zwaan
Jonny Clayton 6-5 Justin Pipe
Darren Webster 6-5 Richie Corner
James Richardson 6-1 Matthew Dennant
Matt Clark 6-3 Justin Broton
Martin Schindler 6-4 Callan Rydz
Magnus Caris 6-1 Dyson Parody
Chris Quantock 6-5 Paul Nicholson

Zweite Runde
Cristo Reyes 6-5 James Richardson
Daryl Gurney 6-3 Darren Webster
Alan Norris 6-5 Matt Clark
Benito van de Pas 6-1 Martin Schindler
Stephen Bunting 6-4 Chris Quantock
Magnus Caris 6-3 Jelle Klaasen
Michael Smith 6-5 Christian Kist
Rob Cross 6-5 Joe Cullen
Darren Johnson 6-3 Gerwyn Price
Mensur Suljovic 6-4 Alan Tabern
Dave Chisnall 6-4 Jonny Clayton
Peter Wright 6-3 Krzysztof Ratajski
Dimitri Van den Bergh 6-5 James Wade
James Wilson 6-4 Kim Huybrechts
Ian White 6-3 John Henderson
Simon Whitlock 6-1 Steve Beaton

 

Achtelfinale 
Peter Wright 6-0 Stephen Bunting
Darren Johnson 6-3 Alan Norris
Michael Smith 6-5 Dimitri Van den Bergh
Rob Cross 6-2 Dave Chisnall
Mensur Suljovic 6-3 Cristo Reyes
Magnus Caris 6-2 Benito van de Pas
James Wilson 6-3 Ian White
Daryl Gurney 6-4 Simon Whitlock

Viertelfinale 
Peter Wright 6-5 Darren Johnson
Michael Smith 6-5 Rob Cross
Mensur Suljovic 6-3 Magnus Caris
Daryl Gurney 6-3 James Wilson

Halbfinale 
Michael Smith 6-5 Peter Wright
Mensur Suljovic 6-5 Daryl Gurney

Finale
Michael Smith 6-4 Mensur Suljovic

Beitrag teilen und uns folgen:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen